Projekt-Info

Europa-Viertel in Freiburg

Anlass des Wettbewerbs war die Überplanung von sechs Grundstücken zwischen Bismarckallee, Friedrichstraße, Colombistraße und Rosastraße mit den Funktionen: Büro, urbanes Wohnen und Hotel. Die Eckbebauung schafft den Übergang zwischen den beiden städtebaulichen Typologien: Blockrand und große Einzelbaukörper. Durch das Einführen eines zur Friedrichstraße offenen Atriums wird die Blockrandbebauung entlang der Friedrichstraße zu Ende geführt und das neue Hochhaus eindeutig zu den bereits vorhandenen Gebäuden in der Bismarckallee orientiert.
Standort:
Bismarckallee, Freiburg
Bauherr:
Unmüssig Bauträgergesellschaft mbH
Koordinaten:
47.998497, 7.843678
Realisierungswettbewerb: 2010
Anlass des Wettbewerbs war die Überplanung von sechs Grundstücken zwischen Bismarckallee, Friedrichstraße, Colombistraße und Rosastraße mit den Funktionen: Büro, urbanes Wohnen und Hotel. Die Eckbebauung schafft den Übergang zwischen den beiden städtebaulichen Typologien: Blockrand und große Einzelbaukörper. Durch das Einführen eines zur Friedrichstraße offenen Atriums wird die Blockrandbebauung entlang der Friedrichstraße zu Ende geführt und das neue Hochhaus eindeutig zu den bereits vorhandenen Gebäuden in der Bismarckallee orientiert.